Link verschicken   Drucken
 

Offenes Konzept

Offene Arbeit

In der Albert-Schweitzer Kindertagesstätte wird nach einem teiloffenen Konzept gearbeitet. Jedes Kind hat eine Bezugserzieherin, welche die Eingewöhungsphase begleitet, verantwortlich für die Beobachtung– und Dokumentation von individuellen Entwicklungsprozessen des Kindes ist und die Elterngespräche führt.

 

Die Kinder ab 3 Jahren können frei entscheiden in welchen Funktionsbereichen sie sich aufhalten und beschäftigen. Die Kinder unter 3 Jahren haben in der Regel einen festen Gruppenraum (Nestgruppe), bekommen aber ebenso die Möglichkeit, auch den offenen Bereich so gut sie möchten, kennen zu lernen und zu erforschen.

 

Funktionsbereiche:

  • Bistro (Frühstücksbereich)
  • Bau- und Konstrucktionsbereich
  • Rollenspielbereich
  • Atelier
  • Tisch– und Gesellschaftsspiele
  • Bilderbücher
  • Bewegungsraum
  • Außengelände

 

Zeitlich begrenzte Angebote:

  • Waldtag (2 x wöchentlich)
  • Musikschule (1 x wöchentlich)
  • Kinderkirche (1 x wöchentlich)
  • Schulanfänger-AG (1 x wöchentlich)
  • Kochen (situatives Angebot)
  • Forscherwerkstatt (situatives Angebot)